|  Wir sind für Sie da: 089-2166 8262  |  Täglich von 10:00 - 21:00 Uhr, auch am Wochenende  |  edelio-immobilien.de   |

Ihre Gesundheit und die unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen!

Wir wissen und verstehen, dass viele von Ihnen bezüglich der Ausbreitung von Coronavirus SARS-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Erkrankung COVID-19 besorgt sind. Daher beachten wir folgende Regeln:

Ein Besuch bei Ihnen wärend der Pandemie

Wenn wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Immobilie für eine Bewertung oder angestrebten Verkauf besichtigen, begrüßen wir uns mit einem Winken. Wir haben Einmalhandschuhe, Überziehschuhe, Mundschutz und Desinfektionstücher zu Ihrem Schutz dabei. 

Gerne besprechen wir uns bei passendem Wetter auf der Terrasse oder im Garten draußen. Im Haus bewegen wir uns bei geöffneten Fenstern und mit Abstand und FFP2-Mundschutz und nur für die nötigsten Aufgaben.

Vorbeugende Maßnahmen

Im Mittelpunkt steht die AHA-Formel – das heißt: Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen.

Für uns bedeutet das:

  • durchgehendes Tragen eines FFP-2 Mundschutzes
  • regelmäßiges und intensives Händewaschen
  • Vermeidung von Berührungen bei der Begrüßung, insbesondere Verzicht auf das Schütteln von Händen
  • Benutzug von Einmalhandschuhen und Schuhüberzieher bei einer Hausbesichtigung
  • falls ein Niesen oder Husten mal unvermeidlich sein sollte, dann in ein Taschentuch, welches anschließend entsorgt wird
  • grundsätzliche Beachtung eines größeren Abstands zu anderen Personen
  • keine längere Besprechung in einem geschlossenen Raum, auch nicht bei geöffnetem Fenster

Wir schützen ältere Menschen und halten sorgsam Abstand. Doch warum sind ältere Menschen besonders bedroht?

Kranke und ältere Menschen gelten als besondere Risikogruppe. Warum ist das so? Mit dem Menschen altert auch sein Immunsystem. Dadurch reagiert die Immunabwehr langsamer und schwächer auf eindringende Erreger als die bei jüngeren Patienten.

Grundsätzlich sind Senioren daher anfälliger für Infektionen, darunter vor allem akute Atemwegsinfekte. Erreger wie das Influenza-Virus oder jetzt das Coronavirus SARS-CoV-2 haben bei älteren Menschen leichteres Spiel. Zudem liegen bei "Hochbetagten" häufig viele Vor- und chronische Begleiterkrankungen vor, wie z.B. Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes.

Treffen höheres Alter und chronische Erkrankungen zusammen, erhöht sich das Infektions- und Sterberisiko! Deshalb sind beispielsweise die Todesfälle durch die jährliche Grippewelle zu rund 90 Prozent aus der Altersgruppe 60+. Ähnlich scheint es beim Coronavirus zu sein.

Fazit: bei einem Besuch die Corona-Regeln einzuhalten ist sehr wichtig - wir nehmen das sehr ernst und führen das gewissenhaft durch!